Skip to content

Der Kommentar macht’s… auch beim Menschen.

Reagenzglas mit DNS

Prof. Sam Chang hat zusammen mit seiner Forschungsgruppe herausgefunden, dass die 97% der , die unbenutzt sind und non-coding sequences genannt werden, auskommentierter Code sind oder sein könnten. via Timeless factoid about life on earth.

Interessant, dass nur 3% der in der DNS gespeicherten Information tatsächlich genutzt werden um irgendwelche Proteine, Enzyme und andere chemische Substanzen zu erzeugen. Interessant ist auch, dass die 97% Müll-DNS mit Hilfe von DataMining-Verfahren analysiert wurden. Sogar mit Kryptographie und der NSA wurde der DNS zuleibe gerückt.

Ok, jetzt spinnen wir noch ein bisschen rum. Angenommen, es gibt da jemanden, der ein selbstreproduzierendes, selbstreparierendes, selbstausführendes Programm schreibt. Ein ziemlich komplexes Programm. Er probiert einige Ansätze aus, es gibt verschiedene Versionen für dieselbe Funktionalität. Diese Alternativen lässt er im Code stehen, kommentiert sie allerdings aus. Zusätzlich zu den Code-Alternativen fügt er seinem Code noch natürlichsprachlichen Text bei, um ihn wieder zu verstehen, wenn er ihn in einem halben Jahr oder so wieder lesen und verstehen können muss.

Gemäß dem Artikel New findings about „junk DNA“ may bring some surprises. trifft dieser Sachverhalt erstaunlicherweise auch auf die DNS von Menschen, Tieren und Pflanzen zu. Man könnte zwar der Meinung sein, dass ein Programmierer, dessen Code zu 97% aus Kommentar besteht, einige grundlegende Dinge nicht verstanden hat. Der Artikel erklärt jedoch auch dies recht einleuchtend, wenn auch sehr – ehm – sciencefictionmässig. Der letzte Teil des Artikel ist tatsächlich etwas abgehoben, aber sicherlich eine unterhaltsame Lektüre für laue Sommernächte. Danach mal in den Sternenhimmel schauen…

Who wrote the active, small coding part of human genetic code was not very well organized, he was a rather sloppy programmer. It looked like rather somebody from Microsoft.

{ 1 } Trackback

  1. […] Über einen ähnlichen Gedankengang – der Kreator muss ja nicht unbedingt ‘Gott’, sondern könnte ja auch ein Außerirdischer sein – habe ich in Der Kommentar macht’s… auch beim Menschen im Zusammenhang mit CodingDNA geschrieben. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *