Skip to content

Mit Skriptprogrammierung zu Ansehen und Wohlstand

lambda, the ultimate

Sag ihnen nicht, dass es eigentlich nicht Skripting oder Skriptprogrammierung heisst, sondern „Programmieren mit einer dynamisch getypten Sprache“.

Lass sie in dem Glauben, dass „hacken“ was mit Holzverarbeitung zu tun hat, oder mit dem Einbruch in fremde Rechnersysteme. Sag ihnen nicht, dass es was mit Malen zu tun hat, dass Code schön sein kann.

Diskutiere nicht darüber, ob jede Funktion eine Methode sein muss, obwohl du weisst, dass das für kommutative Operationen und symmetrische Beziehungen schwierig korrekt umzusetzen ist und daher Funktionen doch ihre Daseinsberechtigung haben. Auch wenn das in ihren Sprachen nicht möglich ist.

Erwähne nicht, dass COM einfach sein kann. Weihe sie nicht in die Geheimnisse von Closures ein. Reite nicht darauf herum, dass Generatoren vor 10 Jahren (oder fast 10 Jahren) cool waren und inzwischen Mainstream sind, wenn man sich in den richtigen Kreisen bewegt.

Bekräftige sie in ihrem Glauben, dass Webprogrammierung schwierig ist – sie werden dir sowieso nicht glauben, dass sie nur Zeremonienmeister und weit entfernt von der Essenz sind (Keine Angst: es gibt Wege zur Essenz).

Fange nicht damit an, XAML mit Flex oder Laszlo zu vergleichen.

Mache ihnen nicht Angst, in dem du sagst, dass alles im Web münden wird und in 10 Jahren Desktopanwendungen dinosauriertot sein werden.

Sage ihnen nicht, wie praktisch und intellektuell stimulierend es ist, Code zu schreiben, der Code schreibt.

Schmunzle, wenn sie durch Ringe hüpfen müssen, um aus einem Object[] ein MeinTyp[] zu machen.

Wenn sie über ein Problem mit einer XML-Struktur diskutieren schreibe nebenher ein „Skript“, dass ihr Problem löst. Wenn sie aus verschiedenen Excelsheets Daten extrahieren oder vergleichen wollen – schreibe ein „Skript“, dass ihr Problem löst.

Behalte diese „Skripte“ – auch wenn sie als Wegwerfprodukt taugen und du ihnen keine Träne nachweinen musst, weil du es leicht nochmal schreiben könntest. Sammle und pflege deine „Skripte“. Mache sie genereller, parametrisiere sie. Dokumentiere sie gut. Wenn ein ähnliches Problem nochmal auftaugt – löse es mit deiner „Skript“sammlung in 5 Minuten.

Habe Spass!

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *